Handels- und Gewerbeverein Fluorn-Winzeln und seine Historie

Von der Gründung bis heute

Am 25. 8. 1994  wird der Handels- und Gewerbeverein Fluorn-Winzeln und die in den Verein integrierte Werbegemeinschaft gegründet. Die Vereinsführung übernahmen von 1994 – 1996 als 1. Vorsitzender Hand-Peter Maier, von 1996 – 2005 Klaus Michelfelder und seit 2005 steht Jürgen Schwab dem Verein vor. Jürgen Schwab war seit dem Gründungsjahr 1994 auch 2. Vorsitzender. 2008 übernahm Gabriele Scheurenbrand, 2012 Roland Wössner, 2014 wiederum Gabriele Scheurenbrand den Posten des 2. Vorsitzenden. Die Werbegemeinschaft wurde 1994 - 1996 von Philipp Dieterle, 1996 - 1998 von Thomas Schrempp und 1998 - 2008 von Gabriele Scheurenbrand geführt. Im Jahr 2000 wurde die Werbegemeinschaft aufgelöst und komplett in den Hauptverein integriert.

Schon kurz nach der Gründung des Vereins fand am 1. + 2. April 1995 die 1. Gewerbeschau statt. Zwei Festzelte wurden in Winzeln neben der Turnhalle aufgestellt, 55 Firmen beteiligten sich und über 10.000 Besucher machten die 1. Gewerbeschau in der Vereinsgeschichte zu einem nicht zu erwarteten Erfolg. Im Turnus von 4 Jahren fanden weitere Gewerbeschauen statt. So am 17. + 18. April 1999 diesmal mit über 65 Ausstellern und einem professionellen Rahmenprogramm mit Frisuren-, Dessous- und Modeschauen, sowie Showeinlagen mit den Musicalstars Heike Kloss und Thierry Gondet. 20.000 gezählte Besucher zeigten wiederum, dass sich der riesige Planungsaufwand gelohnt hat. Ein neues Konzept der Gewerbeschauen wurde für das Jahr 2003 entwickelt unter dem Motto „Kunst im Dorf“ fand am 13. + 14. 4., ausschließlich in den eigenen Räumen der Mitglieder, eine Gewerbeschau statt. In sämtlichen zur Verfügung stehenden Räumlichkeiten der Gemeinde, der Kirchen und in den Gewerbebetrieben wurden Kunstwerke installiert. Insgesamt 50 Mitgliedsbetriebe und 45 Maler und Bildhauer, darunter namhafte Künstler wie Erich Hauser, Felix Schlenker und Willi Bucher, präsentierten sich. Mit Lothar Späth als Pate und Gastredner war schon die Eröffnungsveranstaltung in der Turnhalle bis auf den letzten Platz belegt. Weit über die Grenzen von Fluorn-Winzeln hinaus war „Kunst im Dorf“ in aller Munde und hat sich bis heute zu einer eigenständigen Marke entwickelt. Die 4. Gewerbeschau am 21. + 22. 4. 2007 hat das Konzept von 2003 aufgegriffen und ausgebaut. Um der Kunst noch mehr Raum zu bieten, wurde sogar die Grundschule in Winzeln ausgeräumt – Fazit mehr als 80 Künstler zeigten ihre Werke an 29 Ausstellungsorten und über 50 Gewerbetreibende präsentieren ihr Leistungsspektrum. Auch unsere Schule habe sich bei einer Aktionswoche komplett mit dem Thema Kunst unter Anleitung namhafter Künstler auseinandergesetzt und ihre Werke bei der Gewerbeschau ausgestellt. Ernst Pfister Wirtschaftsminister und Schirmherr der Veranstaltung hob diese Gemeinschaftsleistung des Mittelstandes der Vereine, der Schulen, der Kirchen und der Gemeinde hervor. 2011 fand am 2. + 3. April dann die 5. Gewerbeschau mit „Kunst im Dorf“ statt, hier wurde auf Wunsch der Mitglieder die Turnhalle in Winzeln wieder als zentraler Ausstellungsort in das Konzept integriert. 26 Betriebe präsentierten sich in der Turnhalle und 18 stellten ihre Leistungen in den eigenen Räumen zur Schau. Bei einem Job- und Ausbildungsplatzforum konnten sich junge Menschen über die Ausbildungs- und Arbeitsplatzangebote in Fluorn-Winzeln ein Bild machen. Die Kunst wurde wie in den Jahren zuvor wieder mit eingebunden und fand an den bewährten Ausstellungsorten in der gesamten Gemeinde wieder großen Zulauf. Ganz herzlich laden wir am 25. + 26. April zur 4. Auflage „Kunst im Dorf“ nach Fluorn-Winzeln ein.

Der Handels- und Gewerbeverein hat seit seiner Gründung für seine Mitglieder zahlreiche „Tage der offenen Tür“ und „Verkaufsoffene Sonntage“ veranstaltet und organisiert. Als starke Gemeinschaft bieten wir unseren Mitgliedern eine Plattform sich in gemeinsamen Werbekollektiven und Weihnachtswerbeaktionen zu präsentieren. Interessante Informationsveranstaltungen und sogar kulturellen Veranstaltungen wie z. B. das Blues- und Rock-Konzert mit der „Band Broken Seat“ konnten wir für unsere Mitglieder und die Einwohner der Gemeinde planen und organisieren. Immer wieder setzen wir uns im stetigen Dialog mit der Gemeindeverwaltung dafür ein den Wirtschaftsstandort Fluorn-Winzeln attraktiver zu machen und die weichen Wirtschaftsfaktoren der Gemeinde zu erhalten.